plus minus gleich

Vorschau Spieltag

LIVETICKER

... lade FuPa Widget ...
Nietlebener SV Askania auf FuPa
02
April
2017

Nietlebener SV "Askania 09" war Gastgeber fĂŒr den Vereinsdialog

fsa logo3Quelle FSA.  Am 20.03.2017 widmete sich der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) dem Vereinsservice im Stadtfachverband Halle. Gastgeber war der Nietlebener SV „Askania 09“. Am frĂŒhen Abend trafen sich Ralph Elste, 1. Vorsitzender, Mario SchĂŒtz, Schatzmeister, Jork Stude, Abteilungsleiter, Werner Schwarz, Technischer Leiter, Henry Wudtke, stlv. Abteilungsleiter, Kerstin Marx, Nachwuchskoordinatorin sowie die Trainer Markus Born und Matthias Zech mit dem VizeprĂ€sidenten Qualifizierung des FSA, Michael Rehschuh, dem PrĂ€sidenten des Stadtfachverbandes (SFV) Halle, Thomas Paris sowie dem Masterplankoordinator Sven Komnick und der Praktikantin des FSA, Constanze Born, im Vereinsheim zum Vereinsdialog. Weiter...

 
05
Februar
2017

Daouri zurĂŒck in Nietleben

DaouriHalle/FuPa.  Nabil Daouri ist zurĂŒck beim Nietlebener SV. Der Edeltechniker, der zuletzt bei Blau-Weiß Brachstedt in der Landesliga aktiv war, ist beruflich aktuell stark eingebunden und kickt nun eine Liga tiefer fĂŒr die Askanen. Dort traf er am Samstag beim Test gegen Verbandsligist Blau-Weiß Dölau auch gleich zur Nietlebener FĂŒhrung. Am Ende konnte Dölau aber gewinnen, auch dank eines Doppelpacks von Anass Ezziani.

 
29
Januar
2017

Bambini Turnier

IMG-20170128-WA0013Halle/KMA.  Am Samstag nahmen auch die jĂŒngsten Kicker unserer Askania an einem Hallenturnier teil. Nicht nur das sie das erste mal zusammen auf dem Platz standen , auch die große  Sporthalle hinterließ einen riesigen Eindruck auf die Kids. FĂŒnf Mannschaften der Altersklasse waren am Start, jeder gegen jeden mit einer Spielzeit von 8 Minuten. SouverĂ€n wurde das erste Spiel gewonnen, Carlo und Elias waren die TorschĂŒtzen fĂŒr Nietleben. Das zweite Spiel war hart umkĂ€mpft, das Ergebnis dann ein unentschieden. Das dritte und vierte Spiel wurde dann gegen Teicha und Sennewitz gespielt und verloren. Hier sah man deutlich das diese Mannschaften schon lĂ€nger zusammen spielten. FĂŒr unsere JĂŒngsten wurde es letztendlich der dritte Platz. Die Freude ĂŒber die Medaillen war riesig und so strahlten sie dann in die Kamera

 
29
Januar
2017

D JUNIOREN HALLENTURNIER

IMG-20170128-WA0004Halle/KMA. Am letzten Samstag nahmen unsere D Junioren eine kurzfristige Einladung zum Hallenturnier beim FSV  Nauendorf an , da eine andere Mannschaft ihre Zusage zurĂŒckgezogen hatte. Neben zwei Mannschaften des FSV Nauendorf waren noch der SV Dautzsch, SSV  09 Landsberg und der Wettiner SV  vertreten.  Gespielt wurde jeder gegen jeden , Spielzeit jeweils 12 Minuten. Am Ende des Turniers gingen unsere Jungs mit 5 Siegen in 5 Spielen vom Platz und sicherten  souverĂ€n den Siegerpokal. GlĂŒckwunsch an den Trainer Markus Born und seine Jungs sowie Torfrau Annalena.

 
15
Januar
2017

3 mal Gold fĂŒr den Nietlebener SV...

IMG-20170115-WA0001Halle/MSC.  Der Stadtsportbund Halle e.V. lud am vergangenen Samstag zum traditionellen Neujahrsempfang in die Franckeschen Stiftungen. Im Rahmenprogramm der Ernennung "Sportler des Jahres" wĂŒrdigte der Stadtsportbund Halle 10 ehrenamtlich TĂ€tige mit der Ehrennadel des Stadtsportbundes Halle e.V. in Gold. Wir gratulieren Wolfgang Wolff, Klaus-Peter Möbius und Wolfgang Mrochen (alle Abt. Handball) zu diesen besonderen Auszeichnung und danken fĂŒr ihr langjĂ€hriges Engagement in unserem Verein.

Herzlichen GlĂŒckwunsch!  Der Vorstand...

 
07
Januar
2017

Nietlebener SV grĂŒndet Abteilung Beachvolleyball

Irgendein warmer Montagabend am Heidesee im Sommer 2015...

IMG-20161213-WA0000Halle/FBL.  Eine Handvoll sportbegeisterter junger Hallenserinnen, vorwiegend aus dem Stadtteil Nietleben, trafen sich erstmals, um den Sand beim Volleyball unter den FĂŒĂŸen zu spĂŒren und bei noch bestem Abendsonnenschein gemeinsam den Ball ĂŒber das trĂ€ge Netz der Anlage zu schlagen.  Nach diesen, ersten verdammt lustigen 120 Minuten war uns klar, der Abend ruft nach einer Fortsetzung. So wurde zunĂ€chst der obligatorische WhatsApp-Chat ins Leben gerufen, unter dem Namen „Bitchbeachvolleyball.“  Nun war es uns möglich, immer auf dem neuesten Stand zu sein,  wer wann und vor allem, wo wir uns zum nĂ€chsten Match treffen könnten. beachvolleyball

Die Platzsuche, so stellte es sich heraus, war das grĂ¶ĂŸte Problem. Das Heidebad hatte nun mal nicht nur uns Sportsfreundinnen als Besucher, sondern auch BadegĂ€ste, die gern den feinen Sand zur Entspannung nutzen wollten und wir schlussendlich oft ohne Spielplatz da standen. So verlegten wir gerade in jĂŒngster Zeit, unser erheblich verbessertes Spiel, ein ums andere Mal auf die hochmoderne Anlage in Halle-Neustadt. Wir lernten dort nicht nur nette verantwortliche  Leute kennen, sondern konnten auch einen neidischen Blick auf die Beachvolleyballer (-innen) werfen, die aller Wahrscheinlichkeit nach, mit diesem Sport bereits im Babyalter begannen. Unser Ehrgeiz war geweckt. Wir trafen uns nun jeden Montagabend, immer mal mit einigen Gastspielern (-innen), um unser Spiel zu verbessern.

   
03
Oktober
2016

15 Jahre Laufgruppe NSV "Askania 09"

Einladung Sportabzeichen 2016Halle/PDA.  Ein fast unscheinbarer Zeitungsartikel im September 2001 in der Mitteldeutschen Zeitung war es, der ca. 50 Frauen unterschiedlichen Alters (ab 40) auf dem Nietlebener Sportplatz zusammenbrachte. Eines aber hatten sie gemeinsam - sie wollten sich sportlich betĂ€tigen.
Da saßen wir nun auf den Stufen des Sportplatzes - Frauen, die walken und die, die es etwas schneller angehen lassen wollten. Gemeinsam mit zwei Betreuern ging es auf die erste Runde um den Heidesee.  Naja, die Strecke war fĂŒr den Anfang schon anstrengend, zumal nicht jede von uns vorher sportlich aktiv war. Aber, irgendwie stimmte es von Anfang an - auch untereinander.
Da machte es auch nichts, dass es hin und wieder von oben echt schĂŒttete und die Runden in der Heide immer etwas lĂ€nger wurden. Unser Trainer, Georg Bruns, der unsere Frauenlaufgruppe damals grĂŒndete und der uns auch noch heute betreut und trainiert, hat uns dabei geholfen. Sein EinfĂŒhlungsvermögen, seine Ruhe und das beharrliche Training auf unterschiedlichen Strecken hat uns gelehrt die KrĂ€fte einzuteilen und damit die LeistungsfĂ€higkeit zu stĂ€rken. Das wiederum hatte maßgeblichen Anteil daran, dass wir uns im September 2002 entschlossen, anlĂ€sslich des 1. Mitteldeutschen Marathons, als Staffel von Halle nach Leipzig, unseren ersten Wettkampf zu bestreiten. Das war der Anfang.

 
07
September
2016

Ferdinand Schramm

SchrammDie Mitglieder des Nietlebener SV nehmen in tiefer Trauer Abschied von Ferdinand Schramm.

Ferdinand Schramm war ĂŒber Jahrzehnte Mitglied und seit 2010 Ehrenmtglied in unserem Verein. In all den Jahren, die nicht immer einfach waren, hielt Ferdinand unserem Verein die Treue. Als hoch geschĂ€tztes Vorstandsmitglied wirkte er u.a. als Kassenwart und war fĂŒr sĂ€mtliche Belange auf dem SportgelĂ€nde immer ein kompetenter Ansprechpartner. Seine ehrenamtliche TĂ€tigkeit war ein Spiegelbild seines Lebens. Wir werden sein Andenken in Ehren halten und seiner stets mit Respekt und aufrichtiger Anerkennung gedenken.

Der Vorstand

 
11
August
2016

Neubau 2016 - Wer möchte helfen?

baubeginnLiebe Vereinsmitglieder, sehr geehrte Sponsoren und UnterstĂŒtzer des Vereins,
wie einige von euch sicher schon wissen, bemĂŒht sich die VereinsfĂŒhrung seit einigen Jahren um Fördermittel bei der Stadt Halle, beim Land Sachsen Anhalt sowie bei Lotto Toto, um den Bau des so dringend benötigten neuen SanitĂ€rtraktes auf unserem SportgelĂ€nde realisieren zu können. Wie ihr den einschlĂ€gigen Medien bereits entnehmen konntet, haben wir fĂŒr unser Projekt „Ersatzneubau des SanitĂ€r- und UmkleidegebĂ€udes auf dem SportgelĂ€nde des Nietlebener SV „Askania 09“ e.V.“ vom Land Sachsen-Anhalt nun endlich die Zusage zur Förderung erhalten. Zusagen haben wir außerdem von Lotto-Toto Sachsen Anhalt und der Stadt Halle fĂŒr die Förderung dieses Projektes. Bedingung fĂŒr diese finanziellen UnterstĂŒtzungen ist allerdings die Erbringung eines Eigenanteils in Höhe von 15% der Projektgesamtsumme, was rund 44 000,-€  ausmacht.

Deshalb hier der Aufruf an euch:

Bitte prĂŒft ob es in eurem Umfeld eventuell Firmen oder auch Privatpersonen gibt, die uns bei unserem Vorhaben unterstĂŒtzen können und helft uns so bei der Sponsorensuche. Außerdem möchten wir euch bitten neben der Sponsorensuche in eurem Umfeld auch zu prĂŒfen, ob es euch selbst möglich ist einen Beitrag in Form einer Geldspende fĂŒr dieses Projekt zu leisten. Die Höhe der Zuwendung obliegt euch allein. Jeder Euro zĂ€hlt. Helft mit unser VereinsgelĂ€nde zu verschönern bzw. wieder fĂŒr alle in vollem Umfang nutzbar zu machen. Solltet ihr also unserer Bitte nachkommen wollen, hier die Kontoverbindung:

Bankverbindung : Saalesparkasse
IBAN: DE 08 8005 3762 0388 0115 37
Verwendungszweck: SanitÀrtrakt

SelbstverstĂ€ndlich bekommt jeder fĂŒr die gespendete Summe eine Spendenquittung, welche bei SteuererklĂ€rung verwendet werden kann.
Vielen Dank!!!
Der Vorstand

 


Seite 1 von 14

Ergebnisse

... lade Modul ...

Wir auf Facebook...

ï»ż